Neuveröffetnlichung: „Tödliche Fremde” von Mahmood Falaki

Gute Neuigkeiten zum Wochenstart: Das lange Warten hat ein Ende! „Tödliche Fremde”, der neue Roman von Erfolgsautor Mahmood Falaki, liegt nun fertig gedruckt in unseren Händen!

img_4200

Wo beseitigt man in Hamburg eine Leiche? Das ist nur eine von vielen Fragen, die den Protagonisten Nima, einen 43-jährigen Hamburger Lehrer, beschäftigen.
Seinen neuen Roman nutzt Mahmood Falaki zur Thematisierung der aktuellen „Fremden”-problematik. Der in einen Strudel von Ereignissen, wie Mord und Affären, gesogene Protagonist bricht zu einer Reise in sein Herkunftsland Iran auf, um der misslichen Lage zu entfliehen. Durch seine Augen erlebt der Leser den Kulturschock, Korruption und Unterdrückung in einem autoritär-religiösen System.
Falaki stellt Fragen nach kultureller Identität, Freundschaft und Glück und zieht den Leser damit in eine Welt, die dem Wahnsinn oft gefährlich nahe kommt, wobei er bei aller Ernsthaftiglkeit niemals seinen kühlen Humor verliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.