Tizia Koese

Tizia Koese

Tizia Nilgün Koese wurde im anatolischen Akcadag geboren und wuchs ab 1972 in Hamburg, später in München auf. Nach dem Philosophie-Studium an der Hamburger Universität begann sie mit ihrer journalistischen Arbeit, die sie u.a. zur „Süddeutschen Zeitung“ und „Welt Kompakt“ führte. Sie hat die zweisprachige Zeitung „Gazete“ gemeinsam mit muslimischen Kollegen herausgegeben und ein Handbuch für Zuwanderer im Auftrag der Hamburger Landeszentrale für politische Bildung veröffentlicht. Tizia Koese lebt als freie Texterin und Autorin am oberbayerischen Tegernsee.

Bisher von der Autorin im Sujet Verlag erschienen: Granatapfelsplitter (2010).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.