Bassirou Ayéva: Cahier d’Exil

12,80 

"Nur in der Heimat gibt es Freunde, Ehefrauen, Väter und Brüder. Der Vertriebene ist überall allein." Bassirou Ayéva hatte den Mut, in seinem Heimatland Togo einen aktiven Part bei den Volksaufständen gegen das diktatorische Regime 1990 zu übernehmen. Das musste er teuer bezahlen – mit dem Verlust seiner Heimat. Erst wurde der damalige Journalist nach Benin ins Exil vertrieben, später kam er nach Deutschland. Heute lebt Ayéva in Bremen und glaubt weiterhin an die Menschen und an Gerechtigkeit. Seine Gedanken, die er uns in lyrischer Form in "Cahier d’Exil" präsentiert, handeln von Einsamkeit, von Ausgrenzung, aber auch von Stärke und Würde. Der zweisprachige Band enthält die emotionalen Gedichte jeweils auf Deutsch und auf Französisch.

 

 

Lyrik | 2. Auflage 2013 | 141 Seiten | Preis: 12,80 € | ISBN: 978-3-933995-82-7

Artikelnummer: 978-3-933995-82-7 Kategorie:

Beschreibung

Nur in der Heimat gibt es Freunde, Ehefrauen, Väter und Brüder. Der Vertriebene ist überall allein.” Bassirou Ayéva hatte den Mut, in seinem Heimatland Togo einen aktiven Part bei den Volksaufständen gegen das diktatorische Régime 1990 zu übernehmen. Das musste er teuer bezahlen – mit dem Verlust seiner Heimat. Erst wurde der damalige Journalist nach Benin ins Exil vertrieben, später kam er nach Deutschland. Heute lebt Ayéva in Bremen und glaubt weiterhin an die Menschen und an Gerechtigkeit. Seine Gedanken, die er uns in lyrischer Form in „Cahier d’Exil” präsentiert, handeln von Einsamkeit, von Ausgrenzung, aber auch von Stärke und Würde. Der zweisprachige Band enthält die emotionalen Gedichte jeweils auf Deutsch und auf Französisch.

Rezensionen und Presse:

FixPoetry:

Mit „Cahier d’exil“ legt der aus Togo stammende und heute in Bremen lebende Dichter Bassirou Ayéva seinen ersten Band in Deutschland vor. Die Gedichte auf Deutsch und Französisch erzählen vom Leben im Exil und von der Ichsuche eines Menschen, der gezwungen war, „zwischen der Hölle des Exils und der Verpfändung der Freiheit im Heimatland zu wählen“.mehr

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Bassirou Ayéva: Cahier d’Exil“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.