Elisabeth Weissensteiner: Das Weizentier

12,80 

Honigbraun ist der Pelz des Weizentiers, das sich ausstreckt, scheinbar bis über den Horizont. Unverzweigt eintönig klebt das Strassenband im goldenen Fell, das sich borstig sträubt und Stellenweise räudige Löcher aufweist, vertrocknete Wunden. Wohlig wölbt es die Glieder, ihm geht es gut. Salz liegt wie weißer Schorf am Rand schwärender Teiche, hautähnlich überspannt, strecken Bäume aus totem Wasser ihre Glieder in die flimmernde Luft.

Lyrik | 1. Auflage 2013 | 56 Seiten | Preis: 12,80 € | ISBN: 978-3-933995-98-8

Artikelnummer: 978-3-933995-98-8 Kategorie:

Beschreibung

Honigbraun ist der Pelz des Weizentiers, das sich ausstreckt, scheinbar bis über den Horizont. Unverzweigt eintönig klebt das Strassenband im goldenen Fell, das sich borstig sträubt und Stellenweise räudige Löcher aufweist, vertrocknete Wunden. Wohlig wölbt es die Glieder, ihm geht es gut. Salz liegt wie weißer Schorf am Rand schwärender Teiche, hautähnlich überspannt, strecken Bäume aus totem Wasser ihre Glieder in die flimmernde Luft.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Elisabeth Weissensteiner: Das Weizentier“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.