Amin Zaoui: Das Zimmer der unkeuschen Jungfrau

14,80 

Als der sechzehnjährige Ailane das Haus verließ, um beim Einarmigen, dem einzigen Lebensmittelhändler im Dorf einen Zuckerhut zu kaufen, hätte er nie gedacht, geschlagene dreizehn Jahre unterwegs zu sein. Amin Zaouis Roman "Das Zimmer der unkeuschen Jungfrau" ist zwischen Fiktion und Realität angesiedelt, zwischen Narretei und Ereignissen der jüngsten algerischen Geschichte; er unterzieht die gesellschaftlichen Konventionen einer scharfen Kritik, aber auch die Reden jener Politiker, die behaupten, dass es Algerien wirtschaftlich, politisch und in puncto Sicherheit bestens gehe, obwohl das Land doch in einer nicht enden wollenden sozialpolitischen Krise steckt.

Roman | 1. Auflage 2012 | 165 Seiten | Preis: 14,80 € | ISBN 978-3-933995-97-1

Artikelnummer: 978-3-933995-97-1 Kategorie:

Beschreibung

Als der sechzehnjährige Ailane das Haus verließ, um beim Einarmigen, dem einzigen Lebensmittelhändler im Dorf einen Zuckerhut zu kaufen, hätte er nie gedacht, geschlagene dreizehn Jahre unterwegs zu sein. Amin Zaouis Roman „Das Zimmer der unkeuschen Jungfrau” ist zwischen Fiktion und Realität angesiedelt, zwischen Narretei und Ereignissen der jüngsten algerischen Geschichte; er unterzieht die gesellschaftlichen Konventionen einer scharfen Kritik, aber auch die Reden jener Politiker, die behaupten, dass es Algerien wirtschaftlich, politisch und in puncto Sicherheit bestens gehe, obwohl das Land doch in einer nicht enden wollenden sozialpolitischen Krise steckt.

Rezensionen und Interviews:

Medienspiegel:

Amin Zaoui zeigt mit seiner Hauptfigur Aymane, dem Ich-Erzähler, die Verirrungen und Verwirrungen eines Jugendlichen in dieser Zet auf.[…] Wie beiläufig üb er Kritik an der algerischen Gesellschaft, ihrer Doppelmoral, Heuchelei und Gewalt. Sexualität spielt dabei eine wichtige Rolle, der Roman beginnt mit einem Orgasmus. Rauschgiftkonsum, Organhandel, Prostitution, Amputation, Erschießungen […] – vieles wird angesprochen. Aber auch das kulturelle Erbe und zeitgenössische Künstler kommen vor. Vor allem aber geht es ums Geschichtenerzählen.”
mehr

LiteraturNachrichten:

Der siebzehnjärige Ailane wird von der Mutter losgeschickt, um beim einzigen Krämer im Dorf einen halben Zuckerhut zu kaufen. Dieser sollte für den Tee sein, den man dem Besuch anbieten wollte. Doch Ailane wird den Zuckerhut nicht kaufen. Denn er wird erst deizehn Jahre später nach Hause zurückkehren. Ein krimi? Keineswegs, aber ein gelungenes Verwirrspiel zwischen Realität und Fiktion.” mehr

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Amin Zaoui: Das Zimmer der unkeuschen Jungfrau“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.