Inge Buck – Nachtwind

Nachtwind-cover-vorne

Herbst und doch kein Herbst am Ende eines Sommers: Gedichte über den Rhythmus der Jahreszeiten und über ihren  unmerklichen Verlust.

Mit Hölderlin am Neckarufer und Maria Theresia im barocken Garten in Wien: Gedichte über Orte und Städte, wo Vergangenheit und Gegenwart sich begegnen,  wo die  Geschichte spürbar wird. Gedichte über die Schrecken der Gegenwart, die den gewohnten Alltag  durchkreuzen und verstören, während der  Nachtwind  um das Haus fegt. Und immer wieder ist der unaufhaltsamen Ablauf der Zeit Thema der Gedichte: es wird Abend  und wieder Morgen, während die Todesnachricht  die Uhren nicht anhält. Unbeirrt ist von der Schönheit der Erde die Rede, von verborgenem Wurzelwerk, ziehenden Wolken, Vogelruf, von Augenblicken der Wahrnehmung und des Erkennens.

Die Gedichte werden durch die Cartoons von Lothar Bührmann begleitet.

 

Lyrik | 1. Auflage 2019 | ISBN: 978-3-96202-039-2

Kategorie:

Produktbeschreibung

Inge Buck, geboren 1936 in Tübingen, lebt und arbeitet als Autorin in Bremen und Süddeutschland. Neben der Lyrik ist sie noch auf den Gebieten Kurzprosa, Hörfunk-Feature und Hörbild, Biographie, Edition, Dokumentarfilm tätig. Von ihr sind inzwischen 10 Lyrikbände erschienen.

Lothar Bührmann, geboren 1946 in Bremen, ist freischaffender Künstler und lebt in der Nähe von Bremen. Er hatte bereits zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellung im In- und Ausland. Seine literarischen Cartoons erschienen unter anderem in Zeitungen; Zeitschriften und Buchform.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Inge Buck – Nachtwind”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.