Jokha Alharthi: Monddamen

Erscheint im Frühjahr 2023

 

Im omanischen Dorf al-Awafi steht die Zeit nicht still.
Mit Monddamen legt Jokha Alharthi eine Erzählung über drei Generationen einer omanischen Familie vor, die sich im Umbruch zwischen strenger Tradition und der Unabhängigkeit der Moderne befindet. Im Mittelpunkt familiärer Konflikte stehen die Schwestern Mayya, Asma und Khawla, eine jede mit eigenen Ansichten, Wünschen und Leiden, deren Lebenswege tiefe Einblicke in die omanische Gesellschaft geben und ihren schnellen Wandel nachvollziehen. Dabei konfrontiert Jokha Alharthi die ländlich geprägte Beduinenkultur mit dem Leben in der Urbanität. Sie behandelt den bis in die siebziger Jahre aktiven Sklavenhandel und stellt ihm eine emanzipierte Lebensweise entgegen, die im krassen Gegensatz zur alten patriarchalischen Stammesgesellschaft des Oman steht.

Übersetzt aus dem Arabischen von Claudia Ott

Die Autorin

Die Übersetzerin

Prosa | 1. Auflage 2023 | Hardcover | ISBN:  978-3-96202-093-4

Kategorien: ,

Beschreibung

Rezension:

Monddamen“ ist in sich selbst eine Schatzkammer: ein fein abgestimmtes Durcheinander von familiären Umlaufbahnen und Verbindungen, von der Anziehungskraft von Geheimnissen.

- Beejay Silcox über „Celestial Bodies“ (z.D. Monddamen) für die New York Times

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Jokha Alharthi: Monddamen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.