Heide Marie Voigt: Zwiesprache Lyrik – ein Bremen-Buch

14,80 

Bremen ist sehenswürdig – auch jenseits seiner guten Stube, dem Marktplatz. Bremen ist ein lebendiger Organismus: Alle Menschen, alle Straßen, alle Gebäude spielen mit. In Bremen spricht man deutsch – und viele andere Sprachen. Die Künstlerin Heide Marie Voigt unternimmt es, Bremen alljährlich zum Welttag der Poesie zum Ausstellungsraum für Gedichte zu machen, jedes Gedicht in einer anderen Muttersprache – und jeweils in Deutsch.

Lyrik | 1. Auflage 2010 | 132 Seiten | Preis: 14,80 € | ISBN: 978-3-933995-60-5

Artikelnummer: 978-3-933995-60-5 Kategorie:

Beschreibung

Bremen ist sehenswürdig – auch jenseits seiner guten Stube, dem Marktplatz. Bremen ist ein lebendiger Organismus: Alle Menschen, alle Straßen, alle Gebäude spielen mit. In Bremen spricht man deutsch – und viele andere Sprachen. Die Künstlerin Heide Marie Voigt unternimmt es, Bremen alljährlich zum Welttag der Poesie zum Ausstellungsraum für Gedichte zu machen, jedes Gedicht in einer anderen Muttersprache – und jeweils in Deutsch. Das Bremen-Buch Zwiesprache Lyrik stellt die Auswahl von Texten für 32 Gedichtbanner zusammen mit Alltags-Ansichten der Stadt, vertraut, geliebt oder ertragen von denen, die dort wohnen und arbeiten. Mitarbeiter des Senators für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa steuern Eckdaten zu jedem Stadtteil bei, die zum Nachdenken anregen.

 

Rezensionen und Presse:

Weser-Kurier:

Einmal noch soll das engagierte, stadtteilübergreifende Literatur-Projekt „Zwiesprache Lyrik“ im März unter der Leitung von Heide Marie Voigt über die Bühne gehen. Die Netzwerkerin, die bis Ende vergangenen Jahres die Zimmer Galerie in Kattenturm leitete und inzwischen in Bremen-Nord lebt, ist auf der Suche nach einem Nachfolger für das Projekt.” mehr

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Heide Marie Voigt: Zwiesprache Lyrik – ein Bremen-Buch“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.