Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Lesung mit Suleman Taufiq: Ich zähme die Hoffnung (Bremen)

Oktober 25 @ 20:30

taufiq_photo-von-timo-kabel




Am 25. Oktober 2017 wird der Autor Suleman Taufiq in der Villa Ichon in Bremen aus seinem Gedichtband „Ich zähme die Hoffnung” lesen. Die Veranstaltung beginnt um 20:30 Uhr. Moderiert wird dieser Abend von Inge Buck.

Der Gedichtband ist im Mai 2017 bei uns im Verlag erschienen.

Über Autor und Werk
Suleman Taufiq wurde 1953 geboren und wuchs in Damaskus auf. 1971 zog er nach Deutschland, wo er Philosophie und Komparatistik studierte. 1983 erhielt er den Literaturpreis der Stadt Aachen, in der er heute noch lebt. 2015 war er für den Europäischen CIVIS Radiopreis nominiert und erhielt den Medienpreis des Berufsverbands der Kinderund Jugendärzte. Taufiq ist ein deutsch-syrischer Autor und als Lyriker und Erzähler, Kulturjournalist, sowie als Herausgeber und Übersetzer arabischer und deutscher Literatur bekannt. Seine Lyrik ist ein Brückenschlag zwischen zwei Kulturen – die sich so fremd nicht sein können. Sie ist eine spezielle Mixtur aus deutschen und fremden Elementen, die einander bereichern und dadurch etwas Neues schaffen. „Ich lebe nicht in zwei Welten, ich bin zwei Welten“, sagt Taufiq. In seinen neuen Gedichten nimmt er uns mit in eine wunderbare Welt der Fremde, eine Welt mit all ihrer Vergänglichkeit, Maßlosigkeit, Wandelbarkeit, Unwägbarkeit, auf eine poetische Reise zwischen Orten, Sprachen und Zeiten.

Details

Datum:
Oktober 25
Zeit:
20:30

Veranstaltungsort

Villa Ichon
Goethplatz 4
Bremen,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.