Angelika Sinn: Zwischen Himmel und Tündük

16,80 

Die Begegnung mit einem wundersamen Land – Kirgistan:

Eine Einladung zu einem Symposion für Künstler und Literaten führt die Autorin Angelika Sinn in ein Jurtencamp am einsamen Bergsee Issyk Kul. Aber weniger der Austausch unter Künstlern wird zum tiefgreifenden Erlebnis, sondern die Natur selbst beschert ihr das Glück kurzer Momente des Verschmelzens mit der so fremden Landschaft.
In poetischen Bildern erzählt Angelika Sinn, wie Kirgistan sie „herauskatapultiert“ aus ihren bekannten „Welten“. Aber auch unerwartete Begegnungen mit Einheimischen, eine Fast-Entführung oder die Übernachtung in einer Pension, die sich als Bordell entpuppt, lassen den Leser teilhaben an ihren besonderen Erfahrungen, die „der Duft von nassem Filz“ auch zuhause noch heraufbeschwören wird.

Prosa | Klappenbroschur | 145 Seiten | Preis: 16,80 € | ISBN: 978-3-98202-089-7

Out of stock

Description

Leseprobe:

(Wir).…beziehen eine der Jurten, die mit Schichten aus bunt-gemusterten Filzteppichen ausgelegt ist, hängen unsere Utensilien an das hölzerne Scherengitter, das rundum an der Innenwand verläuft, verziert mit Troddeln aus grün und rot gefärbter Wolle. Auf übereinandergestapelten Matten werden wir schlafen, unter schweren Decken, über uns der Tündük, der Dachkranz, ein von Querstreben zusammengehaltener Ring aus Holz, der nicht nur als Rauchabzug dient, sondern auch Symbol ist für die Familie und gleichzeitig als Öffnung zur Welt gilt, zum Himmel, zum All.

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Angelika Sinn: Zwischen Himmel und Tündük”

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may also like…