Fariba Vafi: An den Regen

22,50 

Wie auch in ihren Romanen sind die zentralen Themen des Kurzgeschichtenbandes An den Regen von der LiBeraturpreisträgerin Faribā Vafi die intimen Alltagserfahrungen von Frauen, die versuchen, unabhängig von gesellschaftlichen Beschränkungen ihren eigenen Weg zu gehen. Dank ihrer fließenden Sprache gelingt es Vafi, eine große Nähe zu den Charakteren zu erzeugen, die sich auch in der kongenialen Übersetzung uneingeschränkt vermittelt. Immer wieder behandeln ihre Geschichten Spannungen zwischen Tradition und Progressivität, zwischen Einsamkeit und dem Wunsch nach Unabhängigkeit. So zeichnet Vafi in ihren Werken die Komplexität menschlicher Beziehungen nach, die universell ist und jenseits sprachlicher und gesellschaftlicher Grenzen bei der Leserschaft Resonanz findet.

Am 11. November 2021 sprach Vafi in der daadgalerie mit Maryam Aras über ihr Verständnis von Literatur und las aus ihrem neuen Erzählband. Das Gespräch können Sie sich hier in voller Länge anschauen.

Aus dem Persischen übersetzt von Jutta Himmelreich.

Die Autorin

Die Übersetzerin

Kurzgeschichten | 1. Auflage 2021 | 219 Seiten | geb. mit Schutzumschlag | 22,50 € | ISBN: 978-3-96202-099-6

SKU: 978-3-96202-099-6 Categories: , , Tags: , ,

Description

Pressestimmen

Hier wird sehr subtil und gegen alle Klischees vom archaischen Gottesstaat eine andere Geschichte erzählt, eine, die sicher nicht nur jene, die eine Diktatur von innen erdulden mussten, berührt.“

-Sabine Berking, FAZ

Wer Vafis Bücher nicht liest, verpasst große Literatur.“

- Gerrit Wustmann, Fixpoetry

 „Weder persönlich noch literarisch passt Fariba Vafi in die Schubladen, weder in die iranischen noch in die europäischen.“

-SAID

Vafīs Geschichten sind meist Nahaufnahmen sozialer Beziehungsgeflechte, in denen Frauen den Erwartungen, die Familie und Gesellschaft an sie stellen, entgegentreten und ihren eigenen Weg gehen. Es sind dichte, anspielungsreiche Mikrokosmen, die einen politischen Kontext indirekt mitverhandeln. Vafīs präzise Sprache und ihr besonderer Blick für zwischenmenschliches Verstehen und Unverstehen schaffen vielschichtige Szenen, die trotz aller Ernsthaftigkeit oft auch komisch sein können.” Weiterlesen 

-Maryam Aras, Die Presse

In den sozialen Medien

Ihre Beobachtung zwischenmenschlicher Beziehungen sind messerscharf, bitterböse und teilweise ungemein humorvoll. Besonders familiäre Machtverhältnisse seziert sie mit einer Leichtigkeit, dass man nicht weiß, wo der Ernst aufhört, und der Humor beginnt. Im Spannungsfeld von weiblicher Emanzipation und patriarchalen Strukturen beleuchtet Vafī Frauen(schicksale), die in der Öffentlichkeit selten Gehör finden und eine Stimme bekommen. Vafī macht die Intimität dieser menschlichen Begegnungen zu einem öffentlichen Politikum, ohne dabei anklagend zu sein.” Weiterlesen

-Seda (@echo_books)

Die Erzählungen, die mit dem Ahmad-Mahmud-Preis ausgezeichnet wurden, beschäftigen sich mit Familie und Gesellschaft. Beobachten messerscharf zwischenmenschliches und machen scheinbar Unsichtbares sichtbar. So bewegt sie sich auf kleinstem Raum, in einem Zimmer, in der Familie, sogar in einer Gefängniszelle, und seziert haargenau Erlebtes mit feiner Sprache. Ihre Wortwahl ist dabei scheinbar einfach, doch kunstvoll verwebt, so dass ein individueller Sound entsteht, der universelle Gefühle transportiert.” Weiterlesen 

-Nantke (@coffeecakesandbooks)

 

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Fariba Vafi: An den Regen”

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may also like…