Khalil Sweileh: Gewicht der Reue

Erscheint Frühjahr 2022!

 

Khalil Sweilehs Roman Gewicht der Reue beleuchtet die Tragödie, die das syrische Volk in den letzten Kriegsjahren erlebt hat und die für jeden Menschen aus Syrien nichts als Schmerz bedeutet. Sweileh nimmt den Leser mit auf einen Streifzug durch das geschundene Damaskus. Er geht Erinnerungsspuren nach und stellt die seelischen Konflikte dar, die sich aus der Zerstörung von Ort und Gesellschaft ergeben.
Im Zentrum steht dabei ein Mensch, der sich mit verpassten Gelegenheiten auskennt und der versucht, seine Dämonen zu zähmen. Der Protagonist richtet seine Worte an die alten Gassen von Damaskus, während er drei Frauen am Rande des Lebens folgt: einer Dichterin, einer ehemaligen politischen Gefangenen und einer bildenden Künstlerin. Allmählich entwickelt sich der Roman zu einer Biografie dieser Persönlichkeiten, enthüllt die lebendige Realität in all ihren sozialen Aspekten - die Auswirkungen des Krieges auf unterschiedliche Figuren werden offenbar. Zugleich handelt es sich um einen Liebesroman im Schatten der Zerstörung, inmitten der täglichen Hölle, der Todesnachrichten und der offenen Rechnungen des Hasses, in der unbeschwerte Beziehungen nicht gedeihen können und die Liebe zum Scheitern verurteilt ist.

Übersetzt aus dem Arabischen von Suleman Taufiq

Der Autor

Der Übersetzer

Description

Ausgezeichnet mit dem Sheikh Zayed Book Award 2018

 

Rezensionen:

Gewicht der Reue“ ist ein Roman über die ausgegrenzte und benachteiligte Bevölkerung des kriegsgeschundenen Damaskus, wo der Duft von Jasmin dem Gestank von Schießpulver, der Klang orientalischer Musik und Lachen dem der Bomben weicht. Es ist ein Buch, das sich aus den Trümmern des Krieges erhebt.

- Al Bayan Zeitung

 

Der Leser wird zur Selbstreflexion gezwungen. Die Ereignisse erzählen ihre eigenen Geschichten und drängen sich dem Rezipienten auf, bis dieser sich mitten im Geschehen wiederfindet.

- Alquds Alarabi Zeitung

 

 

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Khalil Sweileh: Gewicht der Reue”

Your email address will not be published. Required fields are marked *