Loading Events

« All Events

Zweisprachiger Lyrikabend mit Musik

December 2 @ 19:00

Mi. 02. Dez.
19:00 Uhr

Inge Buck und Kurt Scharf im Gespräch über iranische Lyrik und Kunst der Übersetzung, mit musikalischer Begleitung von Elshan Ghasimi

Kurt Scharf stellt in dieser Neuerscheinung mit dem Titel Anthologie der modernen iranischen Lyrik. Eine Auswahl der schönsten persischen Gedichte des 20. Jahrhunderts, Lyrik aus den Jahren 1941 bis 1979 zusammen, eine Epoche, die er selbst als Goldenes Zeitalter der persischen Lyrik bezeichnet.
Die Gedichte werden durch Scharfs einfühlsame Übersetzung in einer Pracht belebt, die deutschsprachigen Leser*innen einen authentischen Einblick in die Welt der persischen Lyrik ermöglicht.
Kurt Scharf war stellvertretender Leiter des Goethe-Instituts in Teheran sowie der Leiter des Goethe-Instituts in Porto Alegre, Istanbul und Lissabon. Zudem ist er ein Gründungsmitglied des Hauses der Kulturen der Welt und arbeitete dort als Leiter des Bereichs Literatur, Gesellschaft, Wissenschaft. Er übersetzt Literatur aus dem Persischen, Portugiesischen und Spanischen.

Die einfühlsamen Gedichte der Lyrikerin Inge Buck wurden von Madjid Mohit ins Persische übertragen. Anlässlich der Veranstaltung werden aus den Werken Unter dem Schnee und Nachtwind Poesien in beiden Sprachen gelesen – von Inge Buck auf Deutsch und von Madjid Mohit auf Persisch. So entsteht ein Dialog zwischen der Originalsprache und der Übersetzung.
Inge Buck arbeitete als Redakteurin in der Hörspielredaktion des Deutschlandfunks und an der Hochschule Bremen als Kulturwissenschaftlerin. 2003 erhielt sie den Robert-Geissendörfer-Preis.
——
Der zweisprachige Lyrikabend wird von Elshan Ghasimi musikalisch begleitet. Sie ist eine Tar-Virtuosin und bespielte unter anderem das Radialsystem in Berlin und die Kölner Philarmonie.
—–
Ort: Villa Sponte – Osterdeich 59B, Eintritt 8€, Anmeldung unter info@villa-sponte.de

Details 

Date: 
December 2 
Time: 
19:00

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *