Interview mit Doğan Akhanlı

Auf Qantara.de ist ein interessantes Interview von Gerrit Wustmann mit Doğan Akhanlı erschienen.
Die beiden sprechen nicht nur über die historischen Hintergründe von „Madonnas letzter Traum”, sondern auch über die politische Bedeutung des Romans und dessen Rezeption in der Türkei sowie die aktuelle politische Lage dort.
Themen die dabei aufkommen sind Schuld, Unschuld und das Wegschauen; heute wie damals, hier und in der Türkei.

Hier geht’s zum Interview!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *