Amin Zaoui

Amin Zaoui

Amin Zaoui, Jahrgang 1956, ist Schriftsteller und Journalist bei libeté. Sein erster arabischer Roman wurde in ganz Algerien verboten. Nach der Veröffentlichung seines zweiten Romans 1992 entkam Zaoui nur knapp einem gegen ihn gerichteten Attentat. 1995, nach der öffentlichen Verbrennung seines Romans durch die algerischen Islamisten, folgte er der Einladung des internationalen Schriftsteller-Parlaments nach Frankreich. Seit 2000 lebt und arbeitet er wieder in Algerien.
Zaoui schreibt mit spitzer Feder im Stil der arabischen Erzähl- und Poesietradition gegen Heuchelei, Gewalt und Rückwärtsgewandtheit; seine Erzählungen sind Farce und Analyse der soziopolitischen Situation in Algerien zugleich.

Bisher von dem Autor im Sujet Verlag erschienen: Das Zimmer der unkeuschen Jungfrau (2012), Der letzte Jude von Tamentit (2014).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.