Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lesung und Gespräch mit Annika Reich und Ramy Al-Asheq

September 28 @ 18:0023:00

kostenlos

Zweisprachiger Literarischer Abend mit Annika Reich und Ramy Al-Asheq.
Moderation: Ali Alkurdi
Musik: Mohamad Alfaham

28.September 2019, 18:00 Uhr

Annika Reich, *1973 in München, lebt in Berlin. Sie ist Schriftstellerin und Aktivistin. Ihre Romane und Kinderbücher erscheinen im Suhrkamp, im Carl Hanser und im Fischer Taschenbuch Verlag. Zuletzt dieRomane „34 Meter über dem Meer“ (2012) und „Die Nächte auf ihrer Seite“ (2015) sowie die Kinderbuchreihe rund um „LOTTO“ (2016/2018). Außerdem hat sie zahlreiche Erzählungen in Anthologien und Zeitschriften publiziert. Seit 2013ist sie Mitherausgeberin und Kolumnistin von 10nach8 bei »Zeit Online«. 2015 hat ist das Aktionsbündnis WIR MACHEN DAS mitgegründet und ist seither imLeitungsteam und Künstlerische Leiterin des preisgekrönten Literaturportals für Autorinnen aus Krisengebieten WEITER SCHREIBEN.Sie hat an diversen Universitäten und Kunstakademien Kulturtheorie und Kreatives Schreiben unterrichtet, zahlreiche Kataloge und kulturwissenschaftliche Bücher herausgegeben und kulturwissenschaftliche Essays in Zeitschriften und Anthologien veröffentlicht.

Ramy Al-Asheq ist ein syrisch-palästinensischer Dichter, Journalist und Kurator. Er hat bislang fünf Gedichtbände auf Arabisch veröffentlicht. Sein erster Gedichtband auf Deutsch, Gedächtnishunde, erschien im März 2019 im Sujet Verlag. Seine Texte wurden in verschiedenen Anthologien und Literaturzeitschriften auf Bosnisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Kurdisch, Polnische und Spanisch veröffentlicht. Einige seiner Gedichte wurden in Lieder, Performances und bildende Kunst umgesetzt. Anfang 2020 erscheint sein erstes Buch auf Englisch bei Seagull Books. 2014 erhielt Al-Asheq ein Aufenthaltsstipendium für das Heinrich-Böll-Haus Langenbroich. Ein Jahr später wurde er von der Al-Qattan Stiftung in Ramallah mit einem Förderpreis ausgezeichnet. Ende 2017 lancierte er das deutsch-arabische Kulturmagazin FANN. Außerdem ist er Kurator für das Literaturhaus Berlin und Mitgründer der Arabisch-deutschen Literaturtage Berlin. 2018 erhielt er ein Literaturstipendium der Akademie der Künste in Berlin sowie zwei Aufenthaltsstipendien für das Künstlerhaus Lukas (Ahrenshoop) und das Künstlerdorf Schöppingen.
www.alasheq.net/en

Der Kulturbrücke Palästina Thüringen e.V. ist ein Zusammenschluss engagierter Menschen unterschiedlicher Herkunft und Nationalitäten, die sich für einen kulturellen Ost-West Dialog einsetzen. Unser Schwerpunkt liegt dabei auf dem Austausch zwischen Palästina und Thüringen.


Eckermann- Buchhandlung
Markt Str.2
99423 Weimar

-Eintritt frei-

Details

Datum:
September 28
Zeit:
18:00 – 23:00
Eintritt:
kostenlos

Veranstaltungsort

Eckermann Buchhandlung
Markt Str.2
Weimar, Weimar 99423 Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.