Seyed Ali Salehi

Seyed Ali Salehi

Seyed Ali Salehi, 1955 in Marqab im Südwesten des Irans geboren, veröffentlichte Anfang der 70er Jahre seine ersten Werke in kommunalen Zeitungen und kleinen Literaturversammlungen. 1975, im Alter von neunzehn, wurde er mit dem literarischen Preis „Forough“ ausgezeichnet. Salehi war von 2001 bis 2003 Vorsitzender des Schriftstellerverbands im Iran und wurde aufgrund seiner literarischen und politischen Proteste immer wieder verhört. Er war Redakteur verschiedener Literaturzeitschriften, darunter die Literaturzeitschrift Sokhan, die seit 2000 nicht mehr veröffentlicht werden darf, und Herausgeber der Zeitschrift Literarischer Standard, die nach der ersten Ausgabe verboten wurde. Ali Seyed Salehi ist einer der bedeutendsten gegenwärtigen Dichter des Iran. Er lebt in Teheran.

Bisher von dem Autor im Sujet Verlag erschienen: Geboren in ein verworrenes Lied (2013).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.