Garous Abdolmalekian

Biographie

Garous Abdolmalekian (* 1980) zählt mittlerweile zu den wichtigsten jungen Lyrikern der aktuellen Lyrikszene und Literaturstimmen im Iran.
Seine Texte wurden in mehreren Sprache wie etwa ins Arabische, Französische, Deutsche, Kurdische und Spanische übersetzt. 
Abdolmalekian empfing im Jahr 2003 den Karnameh-Preis für das Gedichtbuch des Jahres und 2006 den iranischen Preis für jugendliche Gedichtbücher (engl. Irianian Youth Poetry Book Price).
Er ist derzeit als Chefredakteur für den Bereich Lyrik beim Cheshmeh Verlag in Teheran sowie als leitender Redakteur des Youth Poetry Office’ im Iran tätig.

Zuletzt Erschienen

Als der krieg zu ende war, brachte der frieden die menschen um

Welche Brücke ist an welchem Ort der Welt gebrochen, dass keiner mehr Zuhause ankommt?

Dieser Gedichtband vereint in sich eine Reihe intimer sowie protestgeladener Texte, die seine Leser immer wieder überraschen und somit zum Nach- und Neudenken anregen wird. Die hier aufgeführten philosophischen und politischen Gedankenfetzen offenbaren eine Weltanschauung, die sich aktuell besonders im europäischen Raum wiederfinden lässt.

Aus dem Farsi übersetzt von Jutta Himmelreich

Interesse an unserem Newsletter?