Ali Abdollahi

Geboren 1968 in Birdschand in Nordostiran. Studium der Germanistik in Teheran; Dichter, Literaturkritiker und Übersetzer von Lyrik und Erzählprosa, aber auch von Philosophie aus dem Deutschen; lebt in Iran und Deutschland; verheiratet, zwei Söhne. Zahlreiche Gedichtbände von ihm sind erschienen, der letzte 2017. Typisch für seine Lyrik ist die Spannung zwischen einer zwar gewählten, aber dennoch leicht verständlichen, einfachen, der Umgangssprache nahestehenden Ausdrucksweise sowie eingängigen Bildern einerseits – damit steht er ganz in der Tradition seiner engeren Heimat Chorāssān – und einem anspruchsvollen, philosophischen Inhalt andererseits. Als Liebhaber der kurzen, präzisen Form hat er u.a. zahlreiche Haikus verfasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.