Bremer Diversity-Preis 2018 – Verlagsgründer Madjid Mohit mit Diversity-Persönlichkeit ausgezeichnet

Wir freuen uns sehr über die Ehrung unseres Gründers Madjid Mohit mit dem Bremer Diversity-Preis 2018! Bei der Preisverleihung am 10.12.2018 wurde „der Gärtner der Luftwurzeln” als Diversity-Persönlichkeit 2018 ausgezeichnet.

Der Preis wird Unternehmen, Organisationen, sowie Initiaiven und Persönlichkeiten verliehen, die sich in besonderer Art und Weise für Vielfalt und Chancengleichheit einsetzen.

Wenn Madjid Mohit von seinem Schreibtisch aufblickt, schaut er auf das große Bild einer Hängebrücke in einem tropischen Wald. Wacklig sieht sie aus, ihr Ende ist nicht klar zu erkennen, Nebelschleier liegen davor. Sie zu betreten, wird Mut erfordern, das ist dem Betrachter sofort klar. Diesem Bild gegenüber, Mohit hat es im Rücken, wenn er sitzt, hängt das einer strahlenden jungen Frau, es zeigt seine Tochter. Die Familie im Rücken, die Brücke im Blick: Beide Bilder zusammen drücken ganz gut aus, was Mohit antreibt, was den Iraner ausmacht, der mit seinem Sujet-Verlag daran arbeitet, Verbindungen zu schaffen zwischen Menschen.

Am Montag ist der 57-Jährige im Rathaus von Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) als „Diversity Persönlichkeit 2018“ geehrt worden. Also als Bremer, der sich in besonderem Maße für Vielfalt einsetzt, gegen Diskriminierung und für Chancengleichheit. Mohit gibt durch seinen Verlag „seit über 20 Jahren vor allem politisch verfolgten Autoren und Autorinnen aus dem Iran, afrikanischen und arabischen Ländern, in denen Menschenrechte kaum geachtet werden, eine Stimme“, urteilte die Jury.

Nina Willborn, Weser Kurier

Hier geht’s zum kompletten Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.