Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Begegnung mit dem algerischen Autor Akli Tadjer

November 4 @ 19:0020:30

In Kooperation mit dem „Festival für grenzüberschreitende Literatur Globale°“ lädt das Institut français Bremen das Publikum zu einer Begegnung mit dem franko-algerischen Autor Akli Tadjer am Donnerstag, den 4. November um 19:00 Uhr ein.

Im Gespräch mit Phanie Bluteau und Wolfgang Barth spricht er über seinen Roman Die beste Art zu lieben sowie sein gesamtes literarisches Werk, in dessen Mittelpunkt Algerien und die Frage nach dem Verhältnis von Menschen zueinander stehen. Außerdem erinnert er sich an seine Erfahrungen mit Rassismus, die er in einer auf Französisch veröffentlichten Kurzgeschichte Qui n’est pas raciste ici? beschrieb.

Die beste Art zu lieben ist aus dem Französischen übersetzt von Schirin Nowrousian.

Akli Tadjer wurde 1954 als Sohn algerischer Einwanderer in Paris geboren. Er veröffentlichte mehrere erfolgreiche Romane, unter anderem Courage et patience (2000) und Le porteur de cartable (2001). Sein Buch Die beste Art zu lieben (2014) ist im Sujet Verlag erschienen. Einige seiner Bücher wurden für das französische Fernsehen adaptiert.

Die Veranstaltung findet in deutscher und französischer Sprache statt, der Eintritt ist frei.

Anmeldungen bitte unter: kultur.bremen@institutfrancais.de oder + 49 (0) 421 – 339 44 0

Die Begegnungen finden im Rahmen des „Festivals Globale° – Festival für grenzüberschreitende Literatur“ mit Unterstützung von RNJA Un Livre dans la Poche e.V., im Rahmen von der „Rencontres Littéraires“ statt.

Details 

Datum: 
November 4 
Zeit: 
19:00 – 20:30

Veranstaltungsort 

Bürgermeister-Smidt-Str. 10
Bremerhaven, Bremen 27568 Deutschland
Telefon: 
(0471) 590 2058 
Webseite: 
https://www.stadtbibliothek-bremerhaven.de/startseite/

Veranstalter

Institut français Bremen 
Telefon: 
+ 49 (0) 421 – 339 44 0 
E‑Mail:
info.bremen@institutfrancais.de
Webseite: 
http://www.institutfrancais.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.