Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lesung mit Habib Tengour

Dezember 5 @ 19:0021:00

Wir freuen uns auf die Veranstaltung mit Habib Tengour und Dr. Radouane Belakhdar unter der Moderation von Schirin Nowrousian am 5. Dezember um 19 Uhr im Institut français!

Habib Tengour wurde 1947 in Algerien geboren, folgte 1958 seinen Eltern ins Exil nach Paris, wo er Soziologie studierte und sich politisch sensibilisierte. Er pendelt bis heute zwischen Algerien und Paris. Als Autor der zweiten Migrantengeneration gilt Tengour als Vertreter einer écriture nomade, die dem kulturellen Gedächtnis Algeriens im Fadenkreuz west-östlicher Einflüsse nachspürt. Und natürlich auch der algerischen Exil-Identität, die mit Beginn der 1990er, seit seiner Rückkehr nach Paris, mehr denn je in den Fokus seines Interesses rückt. 2016 erhielt er den Dante-Preis der europäischen Union für sein Gesamtwerk.

Tengour wird aus seinem in diesem Jahr im Sujet Verlag erschienen Roman „Der Alte vom Berge“ lesen.

Im Alten von Berge, an dem er von 1977–1981 schreibt, spürt er dem religiösen Totalitarismus nach, fragt nach der Verantwortung des Intellektuellen gegenüber Krieg, Korruption und ideologischer Verhärtung, der Eignung von Religion, Wissenschaft, Politik als gangbaren Wegen zur „Wahrheit”. Von den Schauplätzen des orientalischen Mittelalters – Alamut, Nischapur, Qom und Bagdad – katapultiert Habib Tengour seine Figuren bald ins Pariser Emigrantenmilieu, bald ins Algerien der Gegenwart. Ein zapping quer durch Epochen und Kontinente, das den Blick für historische Parallelen schärft und Tengours Roman – ein poetisches Plädoyer für Pluralismus und Toleranz vor dem Hintergrund des Verfalls des einst glanzvollen Abbassidenreichs (750‑1258) – heute aktueller denn je erscheinen lässt.

Diese Aktualität soll anschließend in einer Diskussion mit Dr. Radouane Belakhdar, Germanist und Historiker aus Algerien, der als freiberuflicher Hochschuldozent und Übersetzer arbeitet, aufgefasst werden. Hier werden die historischen Elemente mit der aktuellen politischen Lage in Algerien verknüpft und ergänzt. Besonders soll hier auch dir Rolle der Literatur in der Politik und im Zeitgeschehen im Fokus stehen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Institut français, der Rosa Luxemburgstiftung und yedd — deutsch-algerische Kultur E.V. statt.

Details

Datum:
Dezember 5
Zeit:
19:00 – 21:00

Veranstaltungsort

Institut Francais Bremen
Contrescarpe 19
28203 Bremen, Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.