Eberhard Pfleiderer: Unterwegs

 

In diesem Werk beschäftigt sich Eberhard Pfleiderer mit der Gegensätzlichkeit des Unterwegsseins. In einer Gegenüberstellung betrachtet er zum einen das materiell abgesicherte, freiwillige Unterwegssein des globalen Nordens und andererseits das Flüchtendende, arme, und unfreiwillige, des globalen Südens. Er wirft die Frage nach den illusorischen Träumen der Flüchtenden auf und stellt sie den Glücksprojektionen der Abgesicherten gegenüber. Dabei bewegt sich der Autor stilistisch zwischen lyrischer Prosa und prosaischer Lyrik. Meisterhaft gelingt es ihm durch diese Verschränkung der Stile die Verstrickung der beiden Pole darzustellen und dem Leser die Wiedersprüche des Unterwegsseins
zugänglich zu machen. Die Eindrücklichkeit Pfleiderers Worte wird durch die Kunstwerke des Bremerhavener Bildhauers Reiner Madena unterstützt. Die Doppelgesichtigkeit seiner Skulpturen korrespondiert hierbei auf faszinierende Art und Weise mit der Bipolarität seiner „Unterwegs-texte“. Durch den dynamischen Wechsel von Text und Bild schafft es das Werk einen abwechslungsreichen, lebendigen Mix zu kreieren und den Leser in seinen Bann zu ziehen.

VORBESTELLUNG HIER MÖGLICH 

Eberhard Pfleiderer

16,80 

Eberhard Pfleiderer: Unterwegs

ISBN 978-3-96202-112-2 Genre Tags , , , , , ,

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Eberhard Pfleiderer: Unterwegs“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.