Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lesung „Ich bin kein Ausländer, ich heiße nur so”

12. Mai um 20:00

Am Donnerstag, den 12.05. wird Amir Shaheen in der Buchhandlung Bücherwelt aus seinem Roman Ich bin kein Ausländer, ich heiße nur so lesen. Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr.

Wenn ein deutscher Muttersprachler einen arabischen Namen trägt, dann wirft das im Alltag berechtigte Fragen auf. Wenn jemand wie Amir Shaheen dann auch noch Schriftsteller ist und Bücher veröffentlicht, na, dann liegt es doch nahe, wissen zu wollen, ob seine Texte übersetzt werden – ins Deutsche! Amir Shaheen schildert pointiert und geistreich, was allein sein Name bei seinen biodeutschen Mitmenschen in diesem Lande auszulösen vermag. Seine Erlebnisse schildert er unterhaltsam und überaus amüsant. Zugleich lädt er dazu ein, weit verbreitetes Schubladendenken und vermeintliche Selbstverständlichkeiten noch einmal kritisch in den Blick zu nehmen, Erwartungshaltungen und Vorurteile zu überprüfen, sich bewusst zu werden über vielfach bloß Gutgemeintes und ebenso auch über die allgegenwärtige Schere im Kopf…

Amir Shaheen, geb. 1966 in Lüdenscheid, studierte Germanistik, Anglistik, Theater‑, Film- und Fernsehwissenschaft. Der gelernte Verlagskaufmann ist als Autor, Lektor und PR-Redakteur tätig und schreibt Lyrik, Prosa, Satirisches und Kolumnen. Seit 1989 veröffentlicht er literarische Texte und hat sich insbesondere als Lyriker einen Namen gemacht. Seine Gedichte erschienen in zahlreichen Anthologien, Zeitschriften und im Rundfunk und wurden aufgenommen in Der Große Conrady – Das Buch deutscher Gedichte. Mitglied im PEN Deutschland.
Im Sujet Verlag erschienen Ich bin kein Ausländer, ich heiße nur so (2020; als MP3-Hörbuch vom Autor gelesen 2022), Noch zweimal einpacken bis Südterrasse (2013, erweiterte Neuauflage 2020), der Kolumnen-Band Schließlichter (2012/2013) und die Lyrik-Bände Überall und morgen (2012), Fußnoten und Papiertüten (2016) sowie Leuchtspuren Restlicht (2019). Darin enthalten das Gedicht „Sediment“, für das er 2018 den Preis postpoetry.nrw erhielt. 2020 war er nominiert für den Literaturpreis der Stadt Nettetal.

Wir freuen uns auf ein zahlreiches Erscheinen!

-

Eine Veranstaltung im Rahmen des Sonderprogramms Aufgeschlagen! des Landes Nordrhein-Westfalen

-

Details

Datum:
12. Mai
Zeit:
20:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , , , ,

Veranstaltungsort

Buchhandlung Bücherwelt
Venloer Straße 263
Köln, 50823 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
0221 80006192

Veranstalter

Sujet Verlag
Telefon:
0421 703737
E-Mail:
kontakt@sujet-verlag.de
Veranstalter-Website anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.