Willkommen!

Wie bereits angekündigt ist der Sujet Verlag jetzt auch auf YouTube vertreten! Hier gelangt ihr direkt auf unseren Kanal, mehr Informationen könnt ihr unter unserer Rubrik „Aktuelles” finden.
In Form eines knackigen Interviews stellen wir Euch in diesem Video gemeinsam mit dem Autor Jabbar Abdullah sein Debüt namens „Raqqa am Rhein” vor.


Unsere Neuerscheinung im Juli: „Lieber sterbe ich, als nicht zu küssen” – das Corona-Tagebuch der Autorin Inge Buck!

Jetzt im Online-Shop verfügbar!


Interessiert an ausgefallener Literatur? Schaut da auch mal bei unserem neuen Youtube-Kanal vorbei!

In diesem Video wurden einige Textpassagen von „Eine Woche, ein Leben” ausdrucksstark vom bekannten Schauspieler Stéphane Bittoun vorgelesen. Ein großes Dankeschön vorallem an das Team der Frankfurter Büchergilde!

Ab heute im Onlineshop erhätlich: „Ich bin kein Ausländer, ich heiße nur so” von Amir Shaheen und „Raqqa am Rhein” von Jabbar Abdullah


Jetzt auch als E‑Book: „Eine Woche ein Leben” von Nassir Djafari

Kurz nach seinem 18. Geburtstag schließt sich Timm in sein Zimmer ein und verlässt es kaum noch. Hamid bietet alles auf, um seinen Sohn herauszuholen. Seine sämtlichen Anstrengungen laufen ins Leere. Er, der stets stolz darauf war, sein Leben in jeder Hinsicht unter Kontrolle zu haben, stürzt über die Verweigerung seines Sohnes in eine Lebenskrise. Nur zaghaft nähern sich die beiden einander wieder an und unternehmen eine gemeinsame Reise nach Peru. Dort geschieht etwas, das alles ändert. Ausgerechnet an Timms 19. Geburtstag verlässt Hamid in der Andenstadt Cusco morgens das Hotel und verschwindet.

Prosa | 1. Auflage 2020 | 355 Seiten | geb. mit Schutzumschalg | 24€ | ISBN: 978–3‑96202–053‑8

Hier geht’s zum Buch


Erweiterte Neuauflage:
„Noch zweimal einpacken bis Südterrasse
— vollständig ausgepackt und renoviert”

Eigentlich möchte Amir Shaheen nur wohnen – aber nicht irgendwie und am liebsten mit seiner Freundin zusammen. Also suchen die beiden eine gemeinsame Wohnung, was schon abenteuerlich ist. Doch als die Traumwohnung gefunden ist, geht der Alptraum erst los: Nicht jeder Handwerker erweist sich als kompetent, die Suche nach einem geeigneten Kleiderschrank artet aus zur Odyssee, „Monthe“, die Monster-Therme, beansprucht Zuwendung und Pflege wie ein dritter Mitbewohner — und was ein Hahnlochstopfen ist, sollte man bitte wissen, bevor man einen Baumarkt betritt! Humorvoll und pointiert beschreibt Shaheen die Tücken des Umziehens und begeistert damit seit Jahren Leser und Zuhörer. Sechs Jahre nach der vergriffenen Erstauflage veranlasste der große Erfolg des Buches nun diese komplett durchgesehene und um mehrere Kapitel erweiterte Neuauflage.

Prosa | Neuauflage 2020| 216 Seiten | Klappenbroschur | 14,80 € | ISBN: 978–3‑96202–055‑2

Hier geht’s zum Buch!


Madonnas letzter Traum” auf der Litprom-Bestenliste

Wir freuen uns unglaublich und von Herzen, dass „Madonnas letzter Traum” dieses Jahr auf der Bestenliste von Litprom erscheint! Ein unglaublich toller Roman, der diesen Platz wirklich verdient hat!
Herzlichen Glückwunsch an den Autor Doğan Akhanlı und den Übersetzer Recai Hallaç zu diesem Erfolg!!!
Wir danken der Jury der Bestenliste für die Wertschätzung dieses literarischen Meisterwerks!


Widad Nabi in der Vogue

Widad Nabi ist mit ihrem Gedichtband „Kurz vor dreißig, …küss mich” in der Januar-Ausgabe der Vogue erschienen! Hier könnt ihr mehr dazu lesen und sehen…


Eberhard Pfleiderer bei buten un binnen

Am 20. Februar gab es einen Beitrag über Eberhard Pfleiderer bei buten un binnen um 19:30 Uhr.

Foto: Hervé Maillet


Bremer Diversity-Preis 2018

Hier ein kurzer Film mit einigen tollen Eindrücken und Highlights der Diversity-Preisverleihung 2018 im Bremer Rathaus, bei der unser Verlagsgründer Madjid Mohit den Preis der „Diversity-Persönlichkeit” gewann!


Impressionen von unseren Veranstaltungen

Schaut auf unserem Blog für die neuesten Rezensionen, Artikel und News vorbei!