Druckfrisch: Madonnas letzter Traum!

Die Freude ist riesig! Gerade haben uns die druckfrischen Buchexemplare „Madonnas letzter Traum” von Doğan Akhanlı hier im Verlag erreicht. Wir sind ganz begeistert, sie endlich in unseren Händen halten zu können – jetzt freuen wir uns darauf, die Geschichte mit euch zu teilen.

Weiterlesen »

Doğan Akhanlı im Interview mit dem WDR

Anlässlich der baldigen Verleihung der Goethemedaille war Doğan Akhanlı zu Gast beim WDR. In dem Gespräch ging es um seine persönliche Vergangenheit, Goethe und dessen Einfluss. interkulturellen und internationalen Dialog und Deutschland als einen Raum der geschichtlichen Reflektion und des Dialogs. Auch das am 15. August erstmals auf Deutsch erscheinende Werk Madonnas letzter Traum fiel das Gespräch. Das Buch, welches unter anderem das Flüchtlingschiff ‚Struma’ thematisiert ist heute auf erschreckende weise brandaktuell. Das Interview ist hier in der Mediathek des WDRs zu finden:

Weiterlesen »

Inge Bucks Einführung in die Buchpremiere von „Die Vögel kehren zurück”

Inge Buck führte die Besucher der Buchpremiere von Jürg Beelers neuem Gedichtband „Die Vögel kehren zurück” wundervoll in das Werk des Autors ein. Hier finden Sie eine Abschrift des Auftaktes in eine tolle Lesung:   Nach seinem letzten Lyrikband  „In fremden Zimmern“ im Züricher Wolfbach Verlag sind nun neue Gedichte von Jürg Beeler im Bremer Sujet Verlag erschienen unter dem Titel  „Die Vögel kehren zurück“. Jürg Beeler, 1957 in Zürich geboren, studierte Germanistik, Literaturkritik und Komparatistik an den Universitäten Genf, Zürich und Tübingen.

Weiterlesen »

Neue Rezension – „Gedächtnishunde” von Ramy Al-Asheq

Zu dem kürzlich erschienen Lyrikband „Gedächtnishunde” von Ramy Al-Asheq schreibt die NZZ am Sonntag: „Der Krieg in Syrien hat die arabische Poesie in die ganze Welt verschlagen. Ramy Al-Asheq (*1989) ist einer der Unzähligen, der 2011 nach dem niedergeschlagenen Protest gegen Bashar al-Asad fliehen musste. Nun lebt und dichtet er in Deutschland und formt aus dem Verheerungen des Krieges und den Versehrungen der Liebe betörend-sperrige Sprachbiler. Im titelgebenden Gedicht „Gedächtnishunde” stellt Der Krieg in Syrien hat die arabische Poesie in die ganze Welt

Weiterlesen »

Neuveröffentlichung „Der Alte vom Berge” – Habib Tengour

Frisch aus der Druckerpresse bei uns eingetroffen: „Der Alte vom Berge” von Habib Tengour! Er gilt als „eine der kraftvollsten und phantasievollsten dichterischen Stimmen des postkolonialen frankophonen Maghreb” (Pierre Joris). Gleichsam visionär greift Habib Tengour in seinen Büchern Themen auf, die erst Jahre später in den medialen Fokus rücken. Im Alten von Berge, an dem er von 1977–1981 schreibt, spürt er dem religiösen Totalitarismus nach, fragt nach der Verantwortung des Intellektuellen gegenüber Krieg, Korruption und ideologischer Verhärtung, der Eignung von Religion, Wissenschaft, Politik

Weiterlesen »

Neuveröffentlichung „Nachtwind” – Inge Buck

Das Warten hat ein Ende! Wir freuen uns sehr, euch mitteilen zu können, dass der neue Gedichtband Nachtwind von Inge Buck kürzlich hier bei uns im Sujet Verlag erschienen ist. Hier bekommt ihr schon mal einen kleinen Vorgeschmack: Neuschnee Vieles ist nicht gut aber dass der Neuschnee alles bedeckt für einen Nachmittag einen Abend eine Nacht Die poetischen Miniaturen werden kongenial begleitet von den minimalistischen Cartoons von Lothar Bührmann. Die Buchpremiere findet am 16. Mai in der Buchhandlung Leuwer statt. Freuen Sie sich auf

Weiterlesen »

Neuveröffentlichung „Die ersten Tage der Welt” – Salem Khalfani

Wir freuen uns über das erscheinen des neuen Romans von Salem Khalfani „Die ersten Tage der Welt”. Darin berichtet der Protagonist retrospektiv, wie er einst als Schüler der vierten Klasse seine erste Liebe in der Lehrerin Leili gefunden hat. Ihm wir die Zeit in ihrer Vergänglichkeit erst gewahr, nachdem die langen Sommerferien begonnen haben und Leili anschließend die Dorfschule für immer verlässt. Doch er kann seine erst Liebe nicht vergessen. An die Adresse ihres Wohnhauses in Teheran schreibt er mehrmals (Liebes)Briefe, ohne dass

Weiterlesen »

Neue Rezension von „Ella und Max und die singenden Schmetterlinge”

Zu dem kürzlich erschienen Jugendroman „Ella und Max und die singenden Schmetterlinge” von Monika Dietrich-Lüders schreibt der Weser-Kurier: „Das 13-jährige Ermittlerduo findet sich unwillkürlich einem neuen Fall gegenüber. „Ella und Max und die singenden Schmetterlinge“ ist der zweite Kinderkrimi von Monika Dietrich-Lüders. Hatten es die beiden Freunde, die sich seit der ersten Klasse kennen, in „Auf der Spur des Voodoo-Zauberers“ nur mit einem seltsamen Klassenkameraden zu tun, so treffen sie hier auf eine ganze Schar seltsamer Leute, deren Besonderheiten vor allem durch Vorurteile

Weiterlesen »

Lesungen „Ella und Max…” – Monika Dietrich-Lüders

Wir freuen uns über zahlreiche Lesungen für Kinder und Jugendliche von Monika Dietrich-Lüders mit ihrem neuen Buch „Ella und Max und die singenden Schmetterlinge”! Ella und Max, zwei dreizehnjährige Schulfreunde, verbringen eine Woche in einem Ferienlager in den Alpen. In der nahen Kleinstadt wurde kurz zuvor während eines Volksfestes eine Touristin überfallen und schwer verletzt. Verdächtigt wird ein junger Mann, der zur gleichen Zeit verschwunden ist. Er soll in die Berge geflohen sein. Aber Ella und Max zweifeln schon bald an seiner Schuld,

Weiterlesen »

Buchpremiere „Ella und Max…” mit Monika Dietrich-Lüders

Am 02. Mai 2019 fand in der Buchhandlung Franz Leuwer die Buchpremiere des neuen Romans von Monika Dietrich-Lüders, „Ella und Max und die singenden Schemtterlinge”, statt. Nach einer Lesung der Autorin mit Ausschnitten aus dem Fortsetzungsroman gab es eine offenen Frage- und Diskussionrunde mit alles Gästen. Nach „Ella und Max – Auf der Spur des Voodoo-Zaubers” ist nun auch die Fortsetzung des Jugendromans im Sujet Verlag erhältlich. Hier einige Eindrücke aus der Veranstaltung:

Weiterlesen »

Neuveröffentlichung „Ella und Max … und die singenden Schmetterlinge” – Monika Dietrich-Lüders

Wir freuen uns über das Erscheinen der Fortsetzung von „Ella und Max…” von Monika Dietrich-Lüders! „Ella und Max…und die singenden Schmetterlinge” ist heute hier im Sujet Verlag eingetroffen. Darin verbringen die beiden Freunde eine Woche im Ferienlager in den Alpen, lösen das Rätsel um einen Überfall und kommen lang gehüteten Geheimnissen auf die Spur.

Weiterlesen »

Neuveröffentlichung „Kurz vor dreißig, … küss mich” – Widad Nabi

Gute Nachrichten! Der neue Lyrikband Kurz vor dreißig, …küss mich der erfolgreichen Autorin Widad Nabi ist heute hier bei uns im Sujet Verlag eingetroffen. Euch erwarten wundervolle Texte!   Vorab gibt es schon mal einen kleinen Vorgeschmack: Ich erziehe die Trauer in den leeren Blumentöpfen auf meinem Balkon. Das Grün hat mein Haus verlassen, seit dem letzten Schrei eines hungernden Kindes in meinem Land.   Übersetzung aus dem Arabischen von Suleman Taufiq.

Weiterlesen »

Ramy Al-Asheq und Widad Nabi während der Leipziger Buchmesse 2019

Der Autor von „Gedächtnishunde” wird während der Leipziger Buchmesse aktiv sein. Am 21. März 2019 wird Asheq ein Teil der Lyriknacht im „Noch Besser Leben” (Merseburger Str. 25), die um 21 Uhr beginnt, sein. Zwei Tage später, am 23. März, wird er mit der Autorin Widad Nabi im Rahmen des Projekts „Weiter Schreiben” eine Podiumsdiskussion auf der Buchmesse führen und sich der Frage annehmen, wie Autor*innen aus Krisengebieten in ihrem Schreiben in Deutschland und auf dem deutschen Buchmarkt wahrgenommen werden und wie sie wahrgenommen

Weiterlesen »

Nahid Keshavarz war in Köln

Am 7. März fand im Allerweltshaus (Köln) eine Lesung mit Nahid Keshavarz und ihrem Buch „Flüchtlingscafé” statt. Dort wurde auf Farsi und auf Deutsch gelesen. Im Anschluss wurde das Publikum durch ein offenes Gespräch in die Gestaltung des Abends einbezogen. Hier einige Ausschnitte aus der Veranstaltung: Flüchtlingscafé erschien 2018 auf Deutsch im Sujet Verlag.

Weiterlesen »

Madjid Mohit in Aktion

Madjid Mohit war am Donnerstag, den 07. 03 2019, in Hildesheim bei der Lesung von Berzan Kejo, dem Autor von „Ro Jîn – Sonne des Lebens”. Mohit kündigte den Autoren in einer Eingangsrede an. Außerdem stellte er den Begriff „Luftwurzelliteratur” vor. Er bedankt sich für die anregenden Gespräche bei der gut besuchten Veranstaltung, die in der „Ameis Buchecke” (Goschenstraße 29) stattgefunden hat.

Weiterlesen »

Neuveröffentlichung „Gedächtnishunde” – Ramy Al-Asheq

Das Warten hat ein Ende! Wir freuen uns sehr, euch mitteilen zu können, dass der neue Gedichtband Gedächtnishunde von Ramy Al-Asheq kürzlich hier bei uns im Sujet Verlag erschienen ist.   Hier bekommt ihr schon mal einen kleinen Vorgeschmack: Ich liebte eine Stadt, die meinen Bauch schmerzte Gebar Erinnerungen, die mich vergaßen Freundete mich mit der Zeit an und alterte Meine Lieder überließen mich dem Rost Bis heute Habe ich nicht gelernt, wie man die Liebe aufzieht   In diesem Zusammenhang weisen wir alle Interessierten

Weiterlesen »

Amir Shaheen zurück in Altena

Der Lyrikpreisträger Amir Shaheen ist zurück in seiner Heimat. In Altena stellte er seinen neuen Lyrikband „Leuchtspuren Restlicht” in Form einer Lesung vor. Einen Pressebeitrag zur Lesung findet ihr hier.

Weiterlesen »

April 2019: Neuveröffentlichung „Nachtwind” – Inge Buck

Es freut uns, den neuen Lyrikband „Nachtwind” von Inge Buck für den kommenden April anzukündigen!   Vorab eine kleine Kostprobe: Ein Sommertag Warten bis die Sonne hinter den Wolken hervorkommt und das Blau des Himmels zu sehen ist in der Sonne sitzen und auf nichts mehr warten wenn der Lärm eines Flugzeugs sich entfernt hat … Die Gedichte werden von Illustrationen von Lothar Bührmann begleitet. 

Weiterlesen »

Neuveröffentlichung „Die Vögel kehren zurück” – Jürg Beeler

Nicht nur der Frühling kehrt bald zurück, sondern auch die Vögel. Jürg Beelers neuer Lyrikband Die Vögel kehren zurück steht in den Startlöchern.   Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack: RITORNELL die Birken die leisen und hellen säumen Flußläufe und Wiesen als könnte der Herbst oder das Frühjahr noch einmal beginnen doch die Türen die lauten und leisen doch die Fenster in den Sommer und Winter gehen von kalten Händen auf und zu

Weiterlesen »

Neuveröffentlichung „Leuchtspuren Restlicht” – Amir Shaheen

Endlich ist es da! Wir freuen uns sehr, den tollen Gedichtband des Lyrikpreisträgers Amir Shaheen in den Händen zu halten. Gegliedert in drei Gruppen, versammelt Leuchtspuren Restlicht rund sechzig Gedichte, darunter auch erstmals in einem Buch das Gedicht „Sediment“, für das Shaheen im November 2018 mit dem Preis postpoetry.nrw ausgezeichnet wurde. Hier geht’s zum Buch.

Weiterlesen »

Amir Shaheen in Bonn

Die Lyrikpreisträger Amir Shaheen und Lea Weiß hielten eine Lesung an der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule, wo sie auch Fragen über ihren Schreibprozess, wie etwa die Dauer einer Werkentwicklung, beantworteten. Der Generalanzeiger Bonn berichtete.

Weiterlesen »

Amir Shaheen bringt „Sediment” mit

Die Zeitung seiner Heimatstadt Altena berichtete voller Élan und Vorfreude von Amir Shaheens in Kürze erscheinendem Lyrikband „Leuchtspuren Restlicht”. Am 1. März wird er dort lesen und auch wir können es kaum erwarten und freuen uns, dass Amir Shaheen bereits am 14. Februar in Bremen lesen wird. Hier geht es zum vollständigen Artikel über Amir Shaheen. 

Weiterlesen »

Neue Rezension – „Flüchtlingscafé” von Nahid Keshavarz

Auch von dem 2018 erschienenen Buch „Flüchtlingscafé” von Nahid Keshavarz gibt es wieder eine nette Rezension. „Die seit 30 Jahren in Deutschland lebende Journalistin und Psychologin Nahid Keshavarz arbeitet als psychologische Beraterin und Leiterin eines Flüchtlingszentrums in Köln. In dieser von Monika Matzke ins Deutsche übersetzten Anthologie, einer Sammlung von dreizehn Geschichten von Menschen mit einem Migrationshintergrund und einer Fluchterfahrung, beschreibt sie das Leben in der neuen Heimat und die Schwierigkeiten beim Ankommen in einer neuen Gesellschaft mit anderen Werten und Normen. Im

Weiterlesen »

Preisverleihung Diversity-Preis 2018

Hier ein kurzer Film mit Eindrücken und Highlights der diesjährigen Diversity-Preisverleihung im Bremer Rathaus, bei der unser Verlagsgründer Madjid Mohit den Preis der „Diversity-Persönlichkeit” gewann!

Weiterlesen »

Bremer Diversity-Preis 2018 – Verlagsgründer Madjid Mohit mit Diversity-Persönlichkeit ausgezeichnet

Wir freuen uns sehr über die Ehrung unseres Gründers Madjid Mohit mit dem Bremer Diversity-Preis 2018! Bei der Preisverleihung am 10.12.2018 wurde „der Gärtner der Luftwurzeln” als Diversity-Persönlichkeit 2018 ausgezeichnet. Der Preis wird Unternehmen, Organisationen, sowie Initiaiven und Persönlichkeiten verliehen, die sich in besonderer Art und Weise für Vielfalt und Chancengleichheit einsetzen. Wenn Madjid Mohit von seinem Schreibtisch aufblickt, schaut er auf das große Bild einer Hängebrücke in einem tropischen Wald. Wacklig sieht sie aus, ihr Ende ist nicht klar zu erkennen, Nebelschleier

Weiterlesen »